#27 Woran SEO scheitert 🤔 | Farbentour-Podcast

Es gibt viele verschiedene Gründe, weshalb Suchmaschinenoptimierung nicht funktioniert und nicht die gewünschten Resultate liefert. Danièle und Fabian berichten über die häufigsten Gründe, warum SEO nicht funktioniert.

Woran SEO scheitert

Hier einige unserer Highlights, weshalb Suchmaschinenoptimierung nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt.

Niemand schaltet SEO, um einfach nur mehr Traffic auf die eigene Website zu bekommen. Das Ziel ist es immer, die Unternehmensziele, wie z. B. mehr Verkäufe, mehr Bewerber für Stellenausschreibungen, mehr Abonnenten für einen Newsletter und vieles mehr, zu erreichen. Traffic allein ist daher nicht der Sinn der Sache. Stattdessen soll die Zielgruppe dazu animiert werden, das zu tun, was das Unternehmen als Ziel ausgesprochen hat. Und hier beginnen die Probleme: Man spricht im Marketing von den 4 Ps.  Als SEO-Dienstleister haben wir bspw. keinen Einfluss auf die Kostenstruktur oder das Produkt an sich. Aus Sch*** Gold machen kann einfach niemand, da kann die Website noch so gut dastehen und noch so viel Traffic erhalten.

Keine Zeit oder Geduld: Es gibt sie … die Kunden, die die Agenturen bzw. den Dienstleister im Halbjahresrhythmus wechseln, in der Hoffnung endlich die ersehnten Rankings bei Google & Co. zu erreichen. Dabei ist ihr größtes Problem, dass sie keine Geduld haben und grundlegende Punkte im SEO nicht verstehen. Keine Agentur und kein Freelancer kann Rankings garantieren. Google ändert immer wieder seine Rankingfaktoren, wodurch leichte bis starke Schwankungen entstehen. Die Agentur einfach zu wechseln bringt dann nichts – im Gegenteil: Die neue Agentur muss sich wieder von vorne einarbeiten und fängt mit der Optimierung evtl. von einer anderen Richtung aus an. So kann niemals eine konstante Optimierung erreicht werden und die Rankings werden noch viel stärker schwanken.

Bei SEO-Beratungen leider häufig der Fall: Die Empfehlungen werden nicht oder nur halb umgesetzt. Wenn die Agentur Vorschläge macht, diese aber nicht umgesetzt werden, ist SEO natürlich zum Scheitern verurteilt. Häufig sehen wir bei größeren Unternehmen das Problem, dass durch firmeninterne Hürden und Kommunikationsprobleme die Optimierungen nur schleppend oder einfach gar nicht umgesetzt werden. Hier kann die Agentur oder der Freelancer nur wenig bis gar nichts machen.

Keine Zeit: SEO nur halb bzw. mit extrem wenigen Ressourcen umzusetzen wird nicht funktionieren. Die Optimierung an sich frisst auch bei kleineren Projekten schon sehr viel Zeit. Ohne Hilfe von z. B. Textern und Programmierern kann man SEO kaum noch umsetzen (es kommt natürlich auf den Fall an).

Zu hohe Erwartungshaltung: Es werden unrealistische Ziele gesteckt. Klar können Prognosen abgegeben werden, was erreicht wird, wenn die entsprechenden Rankings erzielt werden, aber was genau an Conversion etc. passieren wird, kann niemand exakt vorhersagen.

Die Konkurrenz: Bei mittlerer bis harter Konkurrenz wird der Platz in den SERPs eng. Jeder optimiert hier und besonders kleine Projekte mit wenig Budget haben es schwer, durch SEO mehr Traffic zu generieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top