#32 How to FAQ Markups | Farbentour-Podcast

Wie du FAQ Markups erstellst und auf deiner Website einbaust

FAQ Markups sind strukturierte Daten, mit denen du kleine FAQ Boxen unterhalb deiner Suchergebnisse in den SERPs anzeigen lassen kannst. Sie zu haben ist ein riesen Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Hier ein Beispiel:

Nach einigen Tests konnten wir feststellen, dass sich die Anzahl der Besucher mithilfe von FAQ Mark Up über die organische Suche leicht erhöht hat. Eine CTR-Steigerung von ca. 0,5-1 % – aber ohne Gewähr, da wir hier noch nicht ausführlich getestet haben. Bitte niemals blind jedem Trend hinterher rennen, es gibt auch Meldungen, dass der Traffic durch FAQ-Boxen stark zurückgegangen ist: https://www.seroundtable.com/google-traffic-faq-schema-27730.html?fbclid=IwAR2Tekli2gcz0Wog800iLBvx9VbSb5bAe3ZQtm77niPF8Xi6tG6ODvee3zM.

Wie du FAQ Markups erstellst und einbaust

Die Fragen und Antworten für deine FAQs dürfen vom Seitenbetreiber selbst kommen und müssen nicht von den Usern irgendwo eingetragen werden (wie bei einem Forum zum Beispiel). Auf Facebook gab es dazu eine interessante Disskusion von Olaf Kopp, der hierüber auch einen schönen Blogartikel geschrieben hat: https://www.sem-deutschland.de/blog/einfluss-faq-mark-ups-auf-serp-ctr/.

Der Webmaster kann also die häufigsten Fragen seiner Kunden nehmen, auf der entsprechenden Website beantworten und über strukturierte Daten auszeichnen.

Es gibt ein WordPress Plugin, welches dieses Markup automatisch erstellt, leider hat es bei unserem Test (15.08.19) aber nicht mehr funktioniert, da jede Frage ein eigenes FAQ Markup erhält und dann von Google als Fehler gemeldet wird. Richtig ist es, wenn alle Fragen und Antworten in einem FAQ Markup enthalten sind. Mit dem Google Tool selbst kannst du das überprüfen. Sollten hier Fehler entstanden sein, wird es dir angezeigt: https://search.google.com/structured-data/testing-tool/u/0/.

Mit dem kostenlosen FAQ-Generator von https://saijogeorge.com/json-ld-schema-generator/faq/ kannst du dir ganz einfach eine JavaScript-Datei erstellen lassen und diese auf die entsprechende Unterseite auf deiner Website einbauen. Wichtig: Der FAQ-Text muss auch auf der Website zu lesen sein und darf nicht nur im JavaScript versteckt werden. Damit Google diese Informationen auch auslesen kann, muss die Datei am besten im Header der Unterseite geladen werden. WordPress-Nutzer können die Datei mit diesem Plugin einfach jedes Mal laden lassen (dafür lediglich den Script-Code im „Head“-Bereich einbauen).

Testen und nochmals testen! So kannst du für dich am besten herausfinden, ob du mit FAQ-Boxen mehr Traffic erreichst. Und nicht vergessen: Google kann diese Funktion von heute auf morgen wieder abschalten. Die Chancen dafür stehen leider gar nicht mal so schlecht, da die Boxen doch sehr viel Platz einnehmen und leicht als Spam missbraucht werden könnten. Wir werden sehen, was die Zukunft bringen wird ;-).

Weitere Quellen zu dem Thema:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top